WJ IMPULSE Netzwerkabend: „Von Anfang an Profis ins Boot holen“

Über 80 Gäste folgten der Einladung der Wirtschaftsjunioren Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern, der Sparkasse Hanau und des Hanauer Anzeigers zur dritten WJ IMPULSE unter dem Motto „Lokal Digital“. Die Netzwerkveranstaltung für Unternehmer, Führungskräfte und Gründer fand dieses Mal im Hanauer Restaurant Ruderei statt. Im Live-Interview stellten sich drei Podiumsgäste den Fragen von Yvonne Backhaus-Arnold, stellvertretende Chefredakteurin des Hanauer Anzeiger.

Auf dem Podium waren sich alle einig: Als Unternehmer kann man selbstbestimmt handeln und seine eigenen Werte und Vorstellungen umsetzen. Dabei braucht man viel Mut, Ausdauer und Partner, die unterstützend zur Seite stehen. Selina Yanik gründete zusammen mit Victor Gorelik das Uhrenlable SAY time. Die junge Gründerin berichtete von ihrem Start ins Unternehmertum. Ihr sei Nachhaltigkeit und Fairness besonders wichtig, sei es bei der Auswahl der verwendeten Materialien für ihre Uhren, bei der Produktion oder im Umgang mit Lieferanten und Kunden. Sie setzt auf das Internet als bewährtes Kontaktmedium zur ihren Kunden, persönliche Beratung sei jedoch durch Digitalisierung nicht ersetzbar. Ähnliche Erfahrungen hat Mario Blandamura gemacht. Mit seinem Familienunternehmen Paradieschen ist er seit über 20 Jahren erfolgreich. Auch dank Digitalisierung. Sie hilft ihm, Geschäftsprozesse effektiver zu gestalten und Abläufe zu straffen. So entwickelte er für sein Unternehmen ein eigenes Warenwirtschaftssystem, das seine speziellen Anforderungen erfüllen kann. Bereits 1996 habe er schon digital gewogen und verpackt, in der Bio-Branche damals eine absolute Neuheit. Trotzdem setzt er neben den Möglichkeiten, online zu verkaufen, auf ein lokales Ladengeschäft, das er in Linsengericht bauen ließ. Die Leute wollen die Produkte sehen, fühlen, riechen – das sei online einfach nicht möglich. Seine Antwort auf die Frage „Was würden Sie heute anders machen, wenn Sie noch mal gründen würden?“ lautete: „Nicht so viel Nachdenken. Just do it“. Matthias Rieß, Mitgründer des Restaurants Ruderei und Vollblutgastronom, riet jungen Unternehmern, sich frühzeitig Profis mit ins Boot zu holen. Er berichtete von vielen schlaflosen Nächten während der Gründungsphase. Diese wären gar nicht nötig gewesen, wenn er sich von Anfang an Unterstützung geholt hätte. So lobte er die Zusammenarbeit mit der Hanauer Sparkasse, die ihn gut unterstützt habe. Als Unternehmer sei es wichtig, viel Ausdauer mitzubringen und nicht zu schnell aufzugeben. Heute sei er in der Restaurantszene angekommen und schätzt den persönlichen Austausch mit seinen Gästen. Digitalisiert sei bei ihm die Tischreservierung im Internet.

Anschließend gab es viele Fragen aus dem Publikum, es wurde bis spät in den Abend hinein genetzwerkt. „Das zeigt, dass der Austausch über Erfahrungen in Sachen Unternehmertum wichtig und gerade für junge Gründer eine Bereicherung ist“, so der Projektleiter Ahmet Cetiner von den Wirtschaftsjunioren Hanau. „Wir sind begeistert, wie viele Gäste unserer Einladung gefolgt sind. Das bestätigt uns in unserer ehrenamtlichen Arbeit bei den WJ. Wir bringen die Menschen zusammen. Ein besonderer Dank geht an die Sparkasse Hanau, die uns bei der Veranstaltung tatkräftig unterstützt hat. Danken möchten wir auch dem Hanauer Anzeiger, der die Veranstaltung als Medienpartner begleitet. Auch hier beweist sich: Gute Vernetzung im Kreis nützt allen Beteiligten. Wir wollen die WJ IMPULSE Reihe auf jeden Fall fortsetzen und haben schon viele neue Ideen“. Die Wirtschaftsjunioren sind der größte deutsche Verband der jungen Wirtschaft. Im Kreisverband „Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern“ engagieren sich derzeit 40 aktive Junioren unter 40 Jahren und etwa 70 Fördermitglieder. Sie wollen mit ihrer Arbeit dazu beitragen, Impulse für Unternehmer/innen zu geben und die Begeisterung für das Unternehmertum weiterzutragen. Für sein besonderes Engagement wurde Ahmet Cetiner am Abend von den Hanauer WJ mit der Silbernen Juniorennadel ausgezeichnet.

Auf dem Podium berichten Unternehmer von ihren Stolpersteinen und Erfolgsprojekten. V.l.n.r.: Matthias Rieß (Ruderei), Mario Blandamura (Paradieschen), Moderatorin Yvonne Backhaus-Arnold (Hanauer Anzeiger) und Selina Yanik (SAY time).

Die Teilnehmer der Podiumsdiskussion und die Organisatoren des WJ IMPULSE Netzwerkabends freuen sich über viele Gäste. V.l.n.r.: Matthias Rieß (Ruderei), Yvonne Backhaus-Arnold (Hanauer Anzeiger), Selina Yanik (SAY time), Mario Blandamura (Paradieschen), Hermann Köck (Sparkasse Hanau), Julia Heuwieser (Sprecherin der WJ Hanau) und Ahmet Cetiner (WJ Hanau).

Auszeichnung mit der silbernen Juniorennadel für Ahmet Cetiner



Like us on Facebook

Die nächsten Termine

Nützliches


http://www.wj-hessen.de/http://www.wjd.dehttp://jci.cc/http://hanau.ihk.de
Anmelden

Diese Seite nutzt Cookies für die Personalisierung und Verbesserung der Website. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum - Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

schliessen