#Lako18 – Schätze entlang der Märchenstraße

Die Landeskonferenz Hessen im Main-Kinzig-Kreis im Mai: Eine besondere Mischung aus historischen Geschichten der Brüder Grimm und modernem Unternehmertum im Zeitalter der Digitalisierung.

„Der Main-Kinzig-Kreis birgt großes Potenzial für junge Unternehmen und Gründer“, ist der Sprecher der Wirtschaftsjunioren Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern David Bauer überzeugt. „Alle profitieren derzeit vom flächendeckenden Breitbandausbau, gleichzeitig gibt es hier viel unternehmerisches Potenzial, viele Ideen und noch mehr Engagement“, so Bauer weiter. Der Main-Kinzig-Kreis liegt westlich von Frankfurt am Main und kann durch seine starke Wirtschaftskraft mit den umliegenden Großstädten durchaus mithalten. In Hanau beginnt die Deutsche Märchenstraße, die sich durch den ganzen Kreis bis nach Bremen erstreckt. So entstand das Motto der Hessischen Lako: “Schätze entlang der Märchenstraße”. Es führte die Teilnehmer in viele verschiedene Orte des Kreises, die bis zu 50 Kilometer voneinander entfernt liegen. Die Logistik war dabei die größte Herausforderung.

Die Konferenz in Zahlen: 250 Gäste, insgesamt 50 Programmpunkte in sieben Städten und Gemeinden, davon 21 Vorträge und Workshops, 12 märchenhafte Freizeit-Aktivitäten, fünf Betriebsbesichtigungen und ein Heiratsantrag bei der Gala (sie hat JA gesagt!). Im Mittelpunkt standen die Themen Arbeitsrecht, DSGVO, Digitalisierung, Marketing, Führung und Persönlichkeitsentwicklung. Im Globus in Maintal, im Hanauer Hafen und im Logistikzentrum der Gebrüder Heinemann in Erlensee konnten die Junioren hinter die Kulissen schauen. Der gut besuchte Welcome-Abend fand auf der märchenhaften Ronneburg statt. Den besonderen Abschluss fand die Konferenz beim Farewell-Brunch im Kohle-Kraftwerk Staudinger, bei dem die Junioren hoch oben auf den Kühltürmen die Aussicht über den Kreis genießen konnten.

Dieses umfangreiche Programm war nicht leicht zu stemmen. Hier blieben lange Abende, tausende E-Mails und Telefonate und vor allem viele Pizzabestellungen nicht aus. “Ich bin stolz auf mein Team”, resümiert Felix Kirchgäßner, Direktor der Hessischen Lako. “Wir haben alle bis zur letzten Minute alles gegeben, um unseren Gästen ein richtig tolles Wochenende zu bieten. Zwei Jahre Vorbereitung liegen hinter uns und es hat sich wirklich gelohnt”. Dieser Teamspirit wurde auch vom Landesvorstand gelobt – und so erhielt der gesamte WJ-Kreis für sein Engagement den silbernen Löwen.

Und noch mehr Junioren wurden geehrt. So erhielt Ömer Özbekler, Wirtschaftsjunioren Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern, die Goldene Juniorennadel für sein herausragendes Engagement. Durch seinen Einsatz konnten die Hanauer Junioren eine Delegation aus der Türkei, JCI Izmir, aus den USA, Twinning-Partner JCI Wisconsin, und Marokko bei der Konferenz begrüßen. Geehrt wurde auch Regine Rang, ebenfalls eine sehr verdiente Hanauer Juniorin, die bereits die dritte Lako als Mitglied des Landesvorstand begleitet hat. Sie erhielt den Goldenen Löwen.

Für die Hanauer Wirtschaftsjunioren war die Konferenz ein voller Erfolg. „Viele Junioren sind unserer Einladung gefolgt, die Workshops sind gut angekommen und gerade das Thema Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), hat zu regen Diskussionen geführt. Und wir konnten unseren Kreis von seiner besten Seite zeigen. Das war genau, was wir uns von der Veranstaltung versprochen haben. Es war einfach märchenhaft”, resümiert David Bauer.



Like us on Facebook

Die nächsten Termine

Nützliches


http://www.wj-hessen.de/http://www.wjd.dehttp://jci.cc/http://hanau.ihk.de
Anmelden

Diese Seite nutzt Cookies für die Personalisierung und Verbesserung der Website. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum - Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

schliessen