Digital Netzwerken – geht das?


Die Wirtschaftsjunioren stehen gerade in diesen Zeiten als Netzwerk zusammen. Corona ist fürUnternehmer und Führungskräfte eine enorme Herausforderung, die nur gemeinsam zu bewältigen ist, davon sind die Junioren überzeugt. Das Netzwerk der „jungen Wirtschaft“ will Menschen
zusammenbringen und Erfahrungsaustausch ermöglichen. Doch was tun, wenn Veranstaltungen abgesagt werden und ein persönlicher Austausch bei Vorträgen, Betriebsbesichtigungen oder Projekttreffen nicht stattfinden kann? Die WJ Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern geht deshalb nun digitale Wege, um Mitglieder und Interessenten weiterhin zusammenzubringen. Gerade jetzt zeigt sich, dass sich hier besonders die junge WJ-Generation als „digital natives“ mit ihren Erfahrungen einbringen kann.

Veranstaltungen werden digital

So wird die erfolgreiche Veranstaltungsreihe „WJ IMPULSE“ nun digital. Im Live-Interview werden die Gäste nun im virtuellen Studio von Mitglied Thomas Giegerich, bright! GmbH, begrüßt, die Zuschauer
können über ihre Rechner dabei sein. Auf Facebook finden regelmäßig Experten-Talks statt, bei denen zu aktuellen Themen live diskutiert werden kann. So zum Beispiel das Thema „Steuerliche Auswirkungen durch die Corona-Krise“ mit Steuerexperte und WJ-Mitglied Tobias Epp. Die Zuschauer können ihre Fragen direkt an den Fachmann stellen. Weitere Formate wie zum Beispiel ein digitales „WJ after work“ sind bereits in Planung. Über Facebook können sich Interessierte über die Aktivitäten
aktuell informieren.

Wie bleiben die Mitglieder untereinander in Kontakt?


Die WJ „trifft“ sich schon seit vielen Monaten über die Plattform Slack. Das digitale Kommunikations-Tool ermöglicht es, trotz Abstandsregelungen persönlich miteinander zu sprechen und sich über Themen und Projekte auszutauschen. Regelmäßige Online-Meetings in Form von Videokonferenzen sorgen zusätzlich dafür, dass die nächsten Projekte zusammen geplant werden können. Auch mit dem Twinning-Kreis vom JCI Wisconsin sind die Junioren regelmäßig in digitalem Kontakt. „Das
funktioniert sehr gut, da wir dadurch wirklich in einen echten Austausch kommen und Mitglieder so von den Erfahrungen anderer profitieren können. Besonders jetzt ist das wichtig. Auch wenn uns der persönliche Kontakt schon sehr fehlt“, berichtet WJ-Vorstandsmitglied Stefanie Schietzold. „Wir freuen uns jetzt schon darauf, wenn wir wieder Präsenz-Veranstaltungen für unsere Mitglieder organisieren können. Bis dahin werden wir die digitalen Möglichkeiten ausschöpfen, so gut es geht.“


Auch andere WJ-Kreise in Hessen haben sich auf die außergewöhnlichen Umstände eingestellt. So organisiert WJ Frankfurt ein digitales Debating-Event, in Fulda werden Neumitglieder per Videokonferenz begrüßt, in Offenbach trifft man sich digital mit Junioren aus der Schweiz. Diese
Online-Events funktionieren auch kreisübergreifend und sorgen dafür, dass das Netzwerk der jungen Wirtschaft noch enger zusammenrückt. Digital Netzwerken: Ja, das geht.


Interessierte Unternehmer und Führungskräfte, die bei den Junioren „reinschnuppern“ wollen, können sich auf Facebook unter @WJ.hanau zu den digitalen Veranstaltungen anmelden. Ansprechpartner für die Junioren bei der IHK ist Bettina Rausch (B.Rausch@hanau.ihk.de).



Like us on Facebook

Die nächsten Termine

  • Zur Zeit sind keine Termine geplant.

Nützliches


http://www.wj-hessen.de/http://www.wjd.dehttp://jci.cc/http://hanau.ihk.de
Anmelden

Diese Seite nutzt Cookies für die Personalisierung und Verbesserung der Website. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum - Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

schliessen